offener Güterwagen M-D 166 im Modell


Der offene Güterwagen M-D 166 im Modell

Der offene Güterwagen M-D 166

Der offene Güterwagen M-D 166

Das Vorbild wurde 1900 als offener Güterwagen von der Waggonfabrik Görlitz geliefert und als Nr. 36 geführt. 1928 wurde der Wagen in Nr 166 umgenummert und 1930 mit Druckluftbremse versehen und die Görlitzer Gewichtsbremse entfernt. Um 1955 wurde die Handbremse entfernt. 1966 wurde die Seitenwände in der Höhe auf 250mm reduziert. Im Jahre 1979 wurde der Wagen ausgemustert und verschrottet. Das Model von Alexander Lösch stellt den Zustand um 1969 dar.

Der offene Güterwagen M-D 166 von Alexander Lösch

Die Umsetzung ins Modell erfolgte durch Alexander Lösch in dem er einen oow von Lilliput umgebaute. An diesem Wagen wurden die Seitenwände in der Höhe reduziert, die Handbremse und das Geländer demontiert und ein neues Sprengwerk angefertigt. Die Beschriftung entstammt einem Beschriftungssatz für Schmalspurmodelle von Weinert. Der offene Güterwagen wurde anschließend bei Frankenmodell professionell gealtert.

Der offene Güterwagen M-D 166 von Uwe Stehr

Der offene Güterwagen M-D 166

Auch im Selbstbau sind die einfachen Wagen herstellbar. Die Zeichnung dafür existieren bereits, die Umsetzung ist bereits in Arbeit, darüber wird noch zu berichten sein.

Der offene Güterwagen M-D 166