Frank-Martin Schmidt


Hier stellt sich Frank vor:

  • Geboren wurde ich am 22. April 1964 in Nienburg/Weser
  • Seit 1996 wohne ich in Leese/Weser
  • Vom Modellbahn-Virus wurde ich mit 6 Jahren infiziert, als ich, zusammen mit zwei älteren Brüdern, eine „Zahnstangen-Kreisbahn“ der bekannten Firma aus Göppingen von den Eltern geschenkt bekam. Aber immer nur im Kreis zu fahren wurde irgendwann langweilig. Also wurde diese Bahn mehrfach umgebaut bis dieses auch langweilig wurde.
  • 1979 schleppte mich dann ein Schulfreund mit zum „Nienburger Eisenbahn- und Modelleisenbahn Club“ (NIEMEC). Dort wurde dann Anfang der 1980er Jahre, unter Anleitung von OOK, mit der Jugendgruppe, die NIEMEC-Junioren-Anlage gebaut. Punkt-zu-Punkt-Betrieb auf knapp zwei Quadratmetern, das war KLASSE. Im Rahmen eines Wettbewerbes wurden hier, auch unter Anleitung von OOK, die ersten Module gebaut. Dies waren vermutlich die Vorreiter der FREMOdule …
  • Da ich nie ein Freund von „Ramba-Zamba“-Betrieb auf der Modellbahn war, kam es mir ganz gelegen, als sich Anfang der 1990er Jahre die H0e-Truppe innerhalb des FREMO formierte. Irgendwann rief ich dann die, im norddeutschen Raum ansässige, Röder-Tal-Bahn ins Leben, frei nach Uwe’s Motto : Vorbildfrei und Spaß dabei !
  • 2008/2009 habe ich den kleinen Bf. Blesewitz (RTB) gebaut, der schon auf einigen, leider viel zu wenigen, FREMO-Treffen eingesetzt war. Da Blesewitz momentan noch eine „Farbwüste“ ist, kommt hier nun meine eigentliche Arbeit in dieser Truppe zum Vorschein …
  • Seit einigen Jahren versuche ich mit Materialien, die eigentlich so rein gar nichts mit der Modellbahn zu tun haben, und mit möglichst geringem Kostenaufwand, realistische Modell-Bäume zu bauen. Dabei ist dann die, rein fiktive, „Baumschule-MICRO-Schmidt“ entstanden.
  • Weitere Hobbys sind : Fotografieren und mit der Trompete oder dem Waldhorn zu musizieren.
...erstmal 'n Tass Kaff...